Grenzlandschützen Steinbach - man gönnt sich ja sonst nichts!!!


Die Grenzland-Meisterschaft 2018

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Letztes Jahr fand in Steinbach die erste Grenzlandmeisterschaft statt. Nachdem diese Veranstaltung ein voller Erfolg war, fanden sich dieses Jahr am 10. November wieder die Mitglieder der sieben teilnehmenden Vereine in Steinbach ein um die 2. Grenzlandmeisterschaft auszuschießen. Beteiligt sind die Altschützen Baierbach, die Jungschützen Baierbach, der Schützenverein Tannengrün Geislbach, die Schloßschützen Jettenstetten, die Schützengesellschaft Bavaria Starzell, die Grenzlandschützen Steinbach und die Eichenlaubschützen Wambach. Geschossen wurde auch dieses Mal nur eine Serie auf Ring-Teiler-Wertung und jeder konnte mitmachen. Insgesamt beteiligten sich 105 Schütz/innen an der Meisterschaft wobei der Saal in der Gaststätte Nitzl sehr gut gefüllt war. Natürlich gab es bei dieser grenzüberschreitenden Zusammenkunft auch dieses Mal für jeden Verein einen Preis zu gewinnen. Die wunderschöne Meisterscheibe konnten allerdings dieses Mal die Eichenlaubschützen Wambach erringen. Hier war die Freude sehr groß über den 1. Platz in der Wertung. Den 2. Platz sicherte sich die Schützengesellschaft Bavaria Starzell und der 3. Platz ging an die Schloßschützen aus Jettenstetten. Der gemütliche Gesellschaftsabend machte für kurze Zeit die oberbayerisch-niederbayerische Grenze vergessen und sorgte für viele Gespräche und einen regen Austausch unter den Vereinen. Das Ergebnis an diesem Abend war allerdings schnell zweitrangig. Somit wurde das eigentliche Ziel erreicht – nämlich die Schützenvereine über die Grenze hinweg zu einem Austausch und zum Feiern zusammen zu bringen. Nachdem nun der zweite Verein auf der Scheibe verewigt ist freuen sich die Teilnehmenden auf die nächste Grenzlandmeisterschaft um ihren Verein auch auf der Scheibe anbringen zu können und natürlich darauf, einen schönen Abend in Steinbach zu verbringen. Die letzten Schütz/innen fanden erst weit nach Mitternacht den Heimweg, was für eine Fortführung der Meisterschaft im Jahr 2019 spricht.

Hier die Gesamt-Ergebnisse der Grenzland-Meisterschaft und die Vereins-Ergebnisse der Grenzland-Meisterschaft.

Die Freude bei den Eichenlaubschützen war riesengroß. Heftiger Jubel folgte der Bekanntgabe des 1. Platzes durch Schützenmeister Freudenreich (links). Der Vorstand der Eichenlaubschützen Gerhard Grasser (mitte) nahm freudestrahlend die Scheibe in Empfang. Bürgermeisterin Luise Hausberger gratulierte zum Sieg der Meisterschaft.Die Schützenmeisterin der SG Bavaria Starzell, Anita Raibold (mitte), freute sich sichtlich über den 2. Platz in der Wertung. Schützenmeister Freudenreich (links) und Bürgermeisterin Luise Hausberger (rechts) gratulierten zur Platzierung.„Nächstes Mal holen wir die Scheibe“ verkündete der Schützenmeister der Schloßschützen Jettenstetten, Martin Lachner (mitte). Die Freude über den 3. Platz war dennoch sehr groß. Schützenmeister Freudenreich (links) und Bürgermeisterin Luise Hausberger (rechts) gratulierten zur Platzierung.Nachdem die erste Meisterschaft an die Grenzlandschützen ging, war 2. Schützenmeisterin Tina Seisenberger (mitte) mit dem 4. Platz sehr zufrieden. Schützenmeister Freudenreich (links) und Bürgermeisterin Luise Hausberger (rechts) gratulierten zur Platzierung.Die Jungschützen aus Baierbach erreichten den 5. Platz in der Wertung. Schützenmeister Peter Wimmer war sehr guter Dinge und lobte die Veranstaltung, als Schützenmeister Freudenreich (links) und Bürgermeisterin Luise Hausberger (rechts) gratulierten.Norbert Hierl, Schützenmeister der SG Tannengrün Geiselbach (mitte), bedankte sich für die Organisation und freute sich auf das nächste Treffen zwischen den Vereinen. Schützenmeister Freudenreich (links) und Bürgermeisterin Luise Hausberger (rechts) gratulierten zum 6. Platz in der Wertung.Die Altschützen aus Baierbach bildeten diese Mal das Schlusslicht in der Wertung. Die 2. Schützenmeisterin, Marion Zemke (mitte), hat erst vor kurzem das Amt übernommen und vertrat die verhinderte 1. Schützenmeisterin, deren Grüße sie überbrachte. Schützenmeister Freudenreich (links) und Bürgermeisterin Luise Hausberger (rechts) gratulierten zur Platzierung.Neben der Scheibe für den Sieger-Verein und jeweils eine Urkunde mit der Platzierung gab es natürlich für jeden Verein einen Preis zu gewinnen. Süßes, herzhaftes oder alkoholisches standen zur Auswahl. Dies ist allerdings nur „Beiwerk“ zu einem geselligen Abend.v.l.n.r. Norbert Hierl (Tannengrün Geislbach); Anita Raibold (Schützengesellschaft Bavaria Starzell); Martin Lachner (Schloßschützen Jettenstetten); Gerhard Grasser (Eichenlaubschützen Wambach); Peter Wimmer (Jungschützen Baierbach); Marion Zemke (Altschützen Baierbach); Luise Hausberger (Bürgermeisterin); Martin Freudenreich (Grenzlandschützen Steinbach).

 

 

 

 

 

 

 


 

Die Ortsmeisterschaft im Stockschiessen 2018

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Am Samstag, den 20. Oktober 2018 fand in Baierbach die traditionelle Ortsmeisterschaft im Stockschiessen statt. In diesem Jahr beteiligten sich an dem beliebten Turnier zehn Vereine aus der Gemeinde Baierbach. Das gesellige Stockturnier startete um 17:00 Uhr und wurde von einem traumhaften Herbstwetter begleitet. Die Temperaturen waren so gut, dass die Teilnehmer keine Eile hatten und da es trocken blieb konnte das Turnier ohne Probleme zu Ende gespielt werden. Die Mannschaft der Grenzlandschützen war hervorragend aufgestellt und konnte - wie vor zwei Jahren - das Turnier wieder für sich entscheiden. Mit einer Stock-Quote von 3,66 und einem Punkteverhältnis von 18:0 Punkten konnten sich Helmut Heim (Mannschaftsführer), Fabio Pangerl, Jakob Schref und Stefan Luber an der Spitze platzieren. Im Anschluss an das Turnier gab es auch dieses Jahr ein gutes Essen für die Beteiligten im Sportheim. Natürlich wurde der Sieg und auch die Platzierungen noch ausgiebig bis in die Nacht hinein gefeiert.

Hier die Ergebnisse der Ortsmeisterschaft.


Schafkopf-Turnier

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Am 14. April 2018 wurde im Gasthaus Kronseder in Wambach das traditionelle Schafkopfturnier der vier Schützenvereine Tannengrün Geislbach, Schloßschützen Jettenstetten, Eichenlaub Wambach und Grenzlandschützen Steinbach ausgetragen. Dieses Jahr waren die Eichenlaubschützen mit der Austragung des Turniers beauftragt und konnten den 2. Platz für sich entscheiden. Für die Grenzlandschützen lief es allerdings hervorragend. Sie konnten einen deutlichen Sieg erringen. An den Start gingen Anton Maierthaler, Thomas Obermeier, Irene Stangl, Stefan Luber, Thomas Luber, Stefan Seisenberger, Scheller Robert, Alfred Sachs, Simander Armin und Peter Graßl. Wir gratulieren unseren Teilnehmern ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Hier die Ergebnisse des Schafkopf-Turniers und die Siegerurkunde.