- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

1. Mai in Steinbach

Kalt war es in den letzten Tagen. Allerdings besserte sich das Wetter am letzten April-Tag und zu 1. Mai war den Grenzlandschützen der Petrus wieder einmal wohlgesonnen. Schützenmeister Martin Freudenreich meinte: „Unser Vertrag mit Petrus hält noch. Möge er uns weiterhin bei unseren Aktivitäten mit gutem Wetter segnen.“ Bereits am Samstag haben sich einige Jungschützen bei unserem Schützenmeister eingefunden und haben die Daxen für die Kränze besorgt. Am Montag, den 1. Mai ging es dann schon um 8:00 Uhr morgens los.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Grenzlandschützen ehren ihre Meister

Das Endschießen mit Meisterfeier der Grenzlandschützen fand am 7. April 2017 in Steinbach statt. Damit beendete der Verein nach 22 Schießabenden die sportliche Saison. Es war sehr erfreulich, dass sich viele Schützinnen und Schützen im Gasthaus Nitzl eingefunden haben. Nun war es an der Zeit, den neuen Schützenkönig zu ermitteln und die Besten der Saison zu auszuzeichnen.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Kappenabend in Wambach

Auf ging’s zum Fasching in Wambach. Wie immer veranstalteten die Eichenlaubschützen aus Wambach am Faschingssamstag ihren Kappenabend. Natürlich waren die Stoabecker Schütz’n wieder zahlreich vertreten. Fast 30 Leute aus Steinbach haben den Kappenabend besucht. Das diesjährige Motto war „Serien-Stars“. So fanden sich viele unterschiedliche Kostüme aus bekannten Serien und Soap’s in Wambach wieder.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Strohpackerlschießen in Steinbach

Am 7. Januar war in Steinbach bei den Grenzlandschützen das Strohpackerl-Schießen. Trotz Schnee und Kälte kamen die Gäste ins Herbergslokal und freuten sich auf einige schöne Stunden. Leider haben einige Skiurlauber gefehlt und einige krankheitsbedingte Ausfälle verringerten die Teilnahme gegenüber letztes Jahr. Sieben Jugendliche und 28 Erwachsene beteiligten sich an dem allseits beliebten Schießen. Hierbei zeigte sich wieder einmal, dass die Kreativität der Grenzlandschützen nach wie vor ungebrochen ist, wenn es um die Verpackung der Päckchen geht. Da die beiden Schützenmeister alle Päckchen öffnen müssen, wird hier oft mit schwerem Gerät gearbeitet.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Der Nikolaus bei den Grenzlandschützen

Einmal in der Saison gibt es für die Grenzlandschützen sowie ihren Freunden und Gönnern ein „Dankeschön“ für die viele geleistete Arbeit am Bergfest. Dieses Jahr lud die Vorstandschaft am 9. Dezember nach Steinbach in das Herbergslokal ein. Der Abend begann für unsere Nachwuchsschütz/innen mit einem Nikolaus-Schießen, das unser Führungs-Duo vorbereitete und auch ausrichtete. Auf einer Gaudi-Scheibe konnte man Punkte erzielen um zu gewinnen.

| 1-5 / 47 | nächste